Irène Speiser

Mein Instagram Konto ähnelt einem Kunstraum: Man tritt ein und aus wie einem beliebt.

 

Von Zeit zu Zeit entsende ich ein neues Gedicht in die Öffentlichkeit oder präsentiere mit einer kurzen Bildfolge eine wenig beachtete Ausstellung, eine herausragende Künstlerin oder einen ungewöhnlichen Künstler.

 

Eine aufregende Szenerie mag mein Auge berühren, und ich fange es mit dem Smartphone ein…